Social Media & Open Innovation

E-Participation, E-Government & E-Democracy

Moderierte Internetdiskurse haben sich mittlerweile als politische Beteiligungsform etabliert. Hamburg, München, Berlin und viele andere Städte und Gemeinden haben die Vorteile von Internetdialogen kennen und schätzen gelernt.

In kurzer Zeit können so gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern Ideen entwickelt, Meinungen ausgetauscht und Informationen vermittelt werden. Das Themenspektrum scheint dabei unbegrenzt: Ob Leitbilddiskussionen, Familiendiskurse oder Bürgerhaushalte - von E-Partizipation profitieren alle Beteiligten.

Öffentlichen Planungsvorhaben wie die Stadt- und Landschaftsplanung schreiben die Beteiligung der Öffentlichkeit, der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gesetzlich vor. In der Regel wird eine solche Beteiligung in herkömmlicher, d.h. analoger Weise abgewickelt, die für die ausführende Behörde hohen Aufwand und Kosten impliziert.

Für diesen Bereich der gesetzlich vorgeschriebenen Beteiligung hat die Abteilung Interaktive Kommunikation die Internet gestützte Beteiligungsplattform DEMOS-Plan entwickelt, mit deren Hilfe im Rahmen eines Bauleitplanverfahrens sowohl die Träger öffentlicher Belange als auch die Öffentlichkeit medienbruchfrei im Internet beteiligt werden können.

Rolf Lührs
Leitung Social Media & Open Innovation
040 76629-6371
E-Mail

TuTech Innovation GmbH
Harburger Schloßstraße 6-12
21079 Hamburg

Büro Berlin
Panoramastraße 1
10178 Berlin
Map of Panoramatsraße 1, Berlin Deutschland
E-Participation, E-Government & E-Democracy

Cluster & Verbundprojekte

Klimafolgenmanagement

Der Klimawandel verstärkt künftig die schon bestehenden Spannungsfelder zwischen der wachsenden Metropole Hamburg und der sie umgebenden ländlichen Region sowie zwischen den Anforderungen einer dynamischen Wirtschaftsregion und den Erfordernissen des Naturschutzes. Entscheidend für das Gelingen der Anpassung an den Klimawandel ist die Einbindung aller wichtigen Handlungs- und Entscheidungsträger der Region in eine gemeinsame Anpassungsstrategie (integrativer Ansatz).

Das Projekt KLIMZUG-NORD verfolgt eine Verbindung von naturwissenschaftlichem, ökonomischem und technologischem Fachwissen. Politische, administrative, wissenschaftliche und privatwirtschaftliche Akteure schließen sich zu einem Klimaverbund zusammen, um den Dialog zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik mit dem Ziel zu verstärken, gemeinsam die Folgen des Klimawandels und konkrete Schwerpunkte des Handelns für die Metropolregion bis zum Zeithorizont 2050 aufzuzeigen.

KLIMZUG-NORD wird als Leitprojekt der Metropolregion Hamburg den Dialog zwischen den verschiedenen Fachdisziplinen fördern, den Austausch mit der Bevölkerung suchen und auch Arbeitsplätze schaffen. Das Projekt spricht rund vier Mio. Einwohner der Metropolregion an, die für den Umgang mit den Klimafolgen sensibilisiert werden sollen. KLIMZUG-NORD ist Gewinner der BMBF-Ausschreibung „Klimawandel in Regionen zukunftsfähig gestalten. Regionen gewinnen im Wettbewerb - die Welt gewinnt mit!"

Management & Services

Wissenschaftsmarketing

Wissenschaft ist einer der zentralen Wirtschaftsfaktoren für die Metropolregion Hamburg. Unser Wissenschaftsmarketing zielt darauf, Wissenschaft als Wirtschaftsfaktor sichtbar zu machen und durch eine intensivere Vernetzung von Wissenschaft und Wirtschaft den Innovationsstandort Hamburg im internationalen Wettbewerb zu stärken.

Auf der Basis unserer langjährigen institutionellen, projektbezogenen und persönlichen Kontakte zu den Hamburger Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen bieten wir ein breites Spektrum von Dienstleistungen an, um gemeinsam mit den Partnern  
Profile zu bilden, Identitäten zu entwickeln und neue Finanzierungsquellen zu erschließen.

Werbeagentur
040 76629-6123
E-Mail

TuTech Innovation GmbH
Harburger Schloßstraße 6-12
21079 Hamburg
Wissenschaftsmarketing
IE Leipzig

Die Forschungs- und Beratungsgesellschaft Leipziger Institut für Energie (IE Leipzig) befasst sich mit technischen, ökonomischen und ökologischen Fragen im nationalen und internationalen Energiemarkt. Dies beinhaltet die gesamte Wertschöpfungskette von der Erzeugung über die Verteilung bis hin zur effizienten Nutzung sowohl fossiler als auch regenerativer Energien. Dabei werden auch die Auswirkungen auf die Umwelt und volkswirtschaftliche Effekte analysiert.

Die Ergebnisse unserer gemeinsamen Arbeit werden in Form von Gutachten, Markt- und Machbarkeitsstudien, Szenarien, Technikfolgenabschätzungen, Ökobilanzen, Strategieempfehlungen oder auch Energie- bzw. Verkehrskonzepten aufbereitet.

Das IE Leipzig berät öffentliche Auftraggeber ebenso wie private Unternehmen zu anwendungsorientierten Fragestellungen und entwickelt hierzu praxisorientierte Lösungen.

Leipziger Institut für Energie GmbH
0341 224762-01
E-Mail

Leipziger Institut für Energie GmbH
Lessingstraße 2
04109 Leipzig
Map of Lessingstraße 2, 04109 Leipzig, Deutschland
Leipziger Institut für Energie - IE Leipzig