Wetter.Wasser.Waterkant 2022

Hamburger Bildungswochen
Wetter.Wasser.Waterkant
vom 26.9. – 7.10.2022

Extremwetter, der Klimawandel und die vielfältigen Aspekte der Nachhaltigkeit…

… das sind schon spannende Themen, die viele Wochen Bildungsprogramm füllen können. Bei Wetter.Wasser.Waterkant geht jedoch zusätzlich auch noch um den gesellschaftlichen Wandel, den wir gerade durchleben. Alles zusammen verlangt in vielen Lebens- und Politikbereichen viele mutige Veränderungsperspektiven für die Zukunft. Für eine intensive Auseinandersetzung bieten wir für Hamburger Schülerinnen und Schüler Anregungen und die Diskussion mit Expertinnen und Experten.

Bereits zum achten Mal veranstaltet der Verein Klimabotschafter – bekannt vor allem auch durch seine zahlreichen Wetterstationen an Hamburger Schulen – die Bildungswochen Wetter.Wasser.Waterkant.

In den beiden Wochen vor den Hamburger Herbstferien, also vom 26. September bis zum 7. Oktober 2022 haben Hamburger Schulklassen wieder die Gelegenheit, kostenfrei im Rahmen von Workshops, Exkursionen und Vorträgen mit anerkannten Fachleuten in den Austausch zu kommen.

„100 mal 100“

Mit dieser plakativen Formel bringt es Dr. Akio Hansen, der Geschäftsführer des Vereins Klimabotschafter auf den Punkt. „Einhundert Partnerorganisationen bieten innerhalb der beiden Wochen über einhundert unterschiedliche Veranstaltungen an 14 Orten in der Hamburger HafenCity und darüber hinaus im Stadtgebiet an. Wir bieten wieder weit über 5000 Plätze in tollen Veranstaltungen für Schülerinnen und Schüler an!“

Programmangebot

Beim Mikroplastik-Analyse-Workshop des Kieler Vereins One Earth – One Ocean im Sandtorhafen beispielsweise entnehmen Schülerinnen und Schüler der Oberstufe Wasserproben aus der Elbe und untersuchen diese mit professioneller Technik auf Plastikpartikel. Oder sie setzen sich mit den vielfältigen Aspekten der Mobilitätswende auseinander, erfahren, was eine nachhaltige Bank von anderen unterscheidet oder welche Anregungen vom Konzept der Postwachstumsökonomie ausgehen. Ebenso können erste praktische Erfahrungen mit GIS (Geographische Informationssysteme) gemacht werden – ein Computer-Tool, das in vielen Berufsfeldern eine zentrale Rolle spielt. Für Schülerinnen und Schüler nicht nur der Mittelstufe konzipiert sind hochaktuelle Workshops und Vorträge zum Thema Fake News, die der NDR sowie das junge Start-up Facts For Friends anbieten. In vielen weiteren Angeboten wird der Klimawandel und unser alltäglicher Lebensstil thematisiert und ein Prinzip durchzieht alle Veranstaltungen: was können wir alle tun für eine nachhaltige Zukunft? Und: welche Rahmenbedingungen sollte eine zukunftsorientierte Politik schaffen? 

Ein Höhepunkt mit hochrangigen Hamburger Persönlichkeiten wird wieder das Klima-Speed-Dating in der Hamburger Bucht, das am 6. Oktober stattfinden wird.

Auch für Kinder im Grundschulalter gibt es ebenfalls zahlreiche handlungsorientierte Angebote, wie z.B. den Theaterworkshop „Regenwurm-Superstar“ von Mimekry, die Entdeckungsreise in die Welt der Wildpflanzen vom Freibeuter e.V. oder die Lernwerkstatt „Von Sturm bis Glatteis“ des Umweltzentrums Gut Karlshöhe. Dies alles ist nur ein kleiner Ausschnitt dessen, was renommierte Partnerorganisationen wie z.B. zahlreiche Hamburger Hochschulen und Bildungsträger mit engagierten Fachleuten anbieten. Immer mehr Bildungsanbieter orientieren sich dabei am BNE-Konzept, verpflichten sich also der Bildung für Nachhaltige Entwicklung.

Entstanden ist die Idee des Wetter.Wasser.Waterkant.-Bildungsprogramms vor vielen Jahren aus dem ExtremWetterKongress heraus, der vom Hamburger Wetterexperten, Wettermoderator und Buchautor Frank Böttcher weiterhin jährlich veranstaltet wird.

Online-Anmeldung

Das von der Hamburger Umweltbehörde und der HafenCity GmbH geförderte Programm der Wetter.Wasser.Waterkant.2022 finden Sie auf https://www2022.de. Teilnehmen können Schulklassen aller Altersstufen. Die Online-Anmeldung für Hamburger Lehrer:innen wird am Freitag, 26. August ab 17 Uhr freigeschaltet. Die Erfahrung der letzten Jahre hat gezeigt, dass die Nachfrage überwältigend ist. Neu ist in diesem Jahr die dritte Veranstaltungswoche vom 10. bis 14. Oktober mit zahlreichen Angeboten für Grundschulkinder, die sich in der Ferienbetreuung befinden. Möglich wird diese Erweiterung durch die großzügige Unterstützung der hartwig!Stiftung i. Gr.

Kontakt

TUTECH organisiert und entwickelt seit vielen Jahren dieses renommierte und einzigartige Bildungsprogramm aus dem Themenbereich Klimawandel, Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Transformation.

Organisation Bildungsprogramm

TUTECH INNOVATION GMBH
Jürgen Becker
Tel. 040 76629-6342
Mobil 0171 3020 829
E-Mail: becker@tutech.de